Schadensmeldung für Photovoltaikanlagen

  • Schnell handeln und Schadensmeldung so bald wie möglich und vollständig an uns übermitteln
  • Fotos des Schadens anfertigen
  • Ggf. beschädigte Gegenstände aufbewahren
  • Keinen Reparaturauftrag ohne Freigabe des Versicherers vergeben
  • Kopien von Abrechnungen der Einspeisevergütung und Ertragsprognose bereithalten
  • Einfach unser Schadensformular nutzen

Schäden am Hab und Gut sind leider alltäglich. Auch Ihre Photovoltaikanlage ist davor nicht gefeit. Dank Ihrer Versicherung sind Sie in diesem Fall jedoch vor Schlimmerem abgesichert. Was es zu beachten gilt, wenn es tatsächlich einmal zu einem Schadensfall an Ihrer Photovoltaikanlage kommt, wollen wir hier kurz zusammenfassen.

Im Schadensfall ist es besonders wichtig, dass Sie schnell handeln. Denn so kann eine rasche und reibungslose Schadensregulierung sichergestellt werden. Um die Schadenshöhe zu mindern und Folgeschäden auszuschließen, sollten Sie geeignete Maßnahmen treffen, nur so können Sie größeren Schaden verhindern. Auch sollten Sie die Schadensmeldung gewissenhaft ausfüllen und uns vollständig und so schnell wie möglich übermitteln. Wenn Sie einmal eine Frage nicht beantworten können, vermerken Sie dies am besten in einem Hinweis an uns.

Um den Schaden genau zu dokumentieren, ist es wichtig, dass Sie Fotos der beschädigten Photovoltaikanlage anfertigen und möglicherweise beschädigte Teile aufbewahren. Außerdem sollten Sie bis zur Schadensregulierung keine Reparaturaufträge ohne Freigabe Ihres Versicherers vergeben. Sollte durch die Beschädigung der Photovoltaikanlage ein Minderertrag oder ein Ertragsausfall entstehen, halten Sie bitte Kopien der Abrechnungen Ihrer Einspeisevergütungen der letzten zwölf Monate und eine Ertragsprognose bereit.

Ganz einfach und bequem ist die Schadensmeldung auch über unser Schadensformular möglich.

Sie haben weitere Fragen oder benötigen Hilfe bei der Schadensmeldung? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Kontaktanfrage